Kleinanzeiger
Die neueste Anzeige: Möblierte Wohnung in Raas zu vermieten Möblierte Wohnung 80m² mit Küche, Wohnzimmer, zwei Schlafzimmer, Badezimmer und ... Klicks: 77 Details
Vorhergehende Ausgaben

News

Loading
08.07.2019

Elektromobilität in Südtirol

Botschafter für nachhaltige Mobilität, die mit E-Autos durch die Alpen fahren, haben in Bozen Zwischenstopp eingelegt. "Elektromobilität ist leise und nützt Mensch und Umwelt", sagt LR Vettorato.
Elektromobilität, nachhaltiger Tourismus, Umweltschutz und Kooperation von Skigebieten ist möglich: Dies soll die Alpine Pearls E-Tour veranschaulichen, und zwar indem sieben Crews mit sieben E-Autos umweltschonend durch die Berge fahren. Gestartet sind die Botschafter für nachhaltige Mobilität in Cogne im Aostatal und wollen auf 1600 Kilometern ihre Erfahrung in Elektromobilität, erneuerbare Energien und nachhaltigen Tourismus weitergeben.
Sechs Alpenländer beteiligt
Heute, 8. Juli, hat die Alpine Pearls E-Tour im NOI Techpark in Bozen Halt gemacht. Umweltlandesrat Giuliano Vettorato, Harald Reiterer, Leiter des Bereichs Grüne Mobilität bei der STA, und die EU-Abgeordneten Herbert Dorfmann und Renata Briano haben sich mit der Delegation getroffen. Mit Unterstützung der Europäischen Union, der Ministerien für Umwelt und Verkehr, der Forschungsorganisation für Energiesysteme (RSE) sowie einiger Nationalparks, Organisationen, Verbände und privater Unternehmen ist die "Zero Impact"-Tour am 4. Juli gestartet und führt durch sechs Alpenländer.
Südtirol ist Vorreiter in Sachen Elektromobilität
"In den vergangenen Jahren hat Südtirol wichtige Schritte gesetzt, um das Ziel einer nachhaltigen Alpenregion zu erreichen. Auf nationaler Ebene nimmt Südtirol damit eine Vorreiterrolle im Bereich der Elektromobilität ein, die auch von der Wasserkraft, einem der bedeutendsten erneuerbaren Energieträger Südtirols, begünstigt wird ", unterstrich Landesrat Vettorato.
Ziel der Alpine Pearls E-Tour ist es, ein Netzwerk zwischen Skigebieten zu schaffen und Tourismus auf der Grundlage nachhaltiger Mobilität zu fördern. Die E-Karavane durchquert sechs europäische Länder, und zwar Frankreich, Italien, Liechtenstein, die Schweiz, Österreich und Slowenien und hält an einigen der bekanntesten Orte der Alpen. Die Alpine Pearls E-Fahrer sollen am Mittwoch, 10. Juni, ihr Ziel, nämlich Bled in Slowenien, erreichen.
(Autor: SAN)
zurück
BRIXNER – Unabhängige Monatszeitschrift für Brixen und Umgebung – Brennerstraße 28 – I-39042 Brixen
Tel. Redaktion: +39 0472 060200 – Tel. Werbung +39 0472 060212 – Fax +39 0472 060201