Kleinanzeiger
Die neueste Anzeige: NACHHILFE Uni-Studentin mit langjähriger Erfahrung bietet Nachhilfe in folgenden Fächern ... Klicks: 74 Details
Vorhergehende Ausgaben
Aktuelle Ausgabe

News

Loading
25.06.2019

Schulsatellit sendet seit zwei Jahren

...
Der Satellit der TFO Max Valier in Bozen feiert seinen zweiten Geburtstag: Er funktioniert einwandfrei und wird von vielen Amateurfunkern auf der ganzen Welt täglich abgehört.
Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren – am 23. Juni 2017 – ist der erste Südtiroler Satellit mit einer Rakete ins All gelangt. In Zusammenarbeit mit dem Raumfahrtunternehmen OHB in Bremen und dem Max-Planck-Institut für Extraterrestrische Physik in Garching hatten ihn Schüler und Lehrer der Technologischen Fachoberschule "Max Valier" in Bozen konstruiert: Sie entwickelten die Elektronik für die Stromversorgung, die Hauptplatine für die Steuerung des Satelliten und die Algorithmen für die Lagebestimmung und -regelung, damit die Solarzellen für die Stromversorgung immer zur Sonne orientiert sind. Darüber hinaus war ein Teil des Aluminiumgehäuses an der Schule gefertigt worden.
"Zwei Jahre später können wir mit großer Zufriedenheit behaupten, dass alles, was von der Schule entwickelt worden ist, bis heute funktioniert. Die Funkbake sendet immer noch einwandfrei ihr Signal", erklärt dazu die Direktorin der TFO, Barbara Willimek.
Der Schulsatellit "Max Valier Sat" mit dem Amateurfunkrufzeichen II3MV fliegt durch die polare Bahn vier bis sechs Mal pro Tag über jeden Punkt auf der Erde. Aufgrund der Sendeleistung von 500mW kann die Funkbake bereits mit einem Handfunkgerät empfangen werden. Mit sehr einfachen Mitteln, einem Handfunkgerät oder einem SDR-Empfangsstick, könne es jede Lehrperson auf der Erde ihren Schülern ermöglichen, den vorbeifliegenden Satelliten zu hören, heißt es von Seiten der Schule.
Die aktuelle Position des Satelliten findet man im Internet unter dem Suchbegriff "N2YO 42778". Nähere Informationen gibt es auf der Webseite des Satelliten. Dort ist auch eine Email-Adresse angegeben, bei der man eine offizielle Empfangsbestätigung (QSL-Karte) anfordern kann. "Bislang sind bereits unzählige Empfangsbestätigungen eingegangen, von Argentinien bis Kanada, von Japan bis Kasachstan", freut sich Willimek. Viele Funkamateure hätten zudem ihren Empfang durch Videos auf Youtube dokumentiert, die man unter dem Suchbegriff "Max Valier Sat" findet.
zurück
Artikel zu diesem Themenkreis
Anerkennung neuer Studientitel (Breaking News, 18.07.19) Uni Innsbruck sorgt für Durchblick (Breaking News, 17.07.19) Eurac Research: Summer School (Breaking News, 17.07.19) 2. Sommerakademie Gröden (Breaking News, 16.07.19) Jugendanwältin bei Landesrat Achammer (Breaking News, 16.07.19) Mehrsprachige Schule- Gesetzentwurf abgelehnt (Breaking News, 16.07.19) Sommerakademie der Mittelschule (Breaking News, 15.07.19) unibz hat ihr erstes Spin-off (Breaking News, 12.07.19) Mehrsprachige Schule kommt in die erste Kommission (Breaking News, 11.07.19) Online-Stellenwahl Fazit (Breaking News, 11.07.19) Zweisprachigkeitsprüfung: Kompakt-Info am 11. Juli (Breaking News, 10.07.19) Gesunde Ernährung für Schulkinder: Nachhaltigkeit im Fokus (Breaking News, 09.07.19) Euregio- Jugendliche lernen die EU kennen (Breaking News, 08.07.19) VHS Südtirol: Das neue Kursprogramm (Breaking News, 08.07.19) Schulende: Bildungslandesräte ziehen Bilanz (Breaking News, 08.07.19) Visionslose Bildungspolitik (Breaking News, 05.07.19) Mit SPID und EEVE zum Stipendium (Breaking News, 05.07.19) Sommerakademie (Breaking News, 05.07.19) Berufs- und Fachschulen: Stellenwahl ab 23. Juli (Breaking News, 05.07.19) Abendmittelschule für Erwachsene (Breaking News, 04.07.19) Sprache erleben: Sprachencamp in Toblach (Breaking News, 04.07.19) Führt die mehrsprachige unibz zur Mehrsprachigkeit? (Breaking News, 04.07.19) Ausbildung für PflegehelferInnen (Breaking News, 04.07.19) Aussichtslose Wartelisten in Musikschulen (Breaking News, 04.07.19) Das Spiel mit der politischen Bildung (Breaking News, 04.07.19)
BRIXNER – Unabhängige Monatszeitschrift für Brixen und Umgebung – Brennerstraße 28 – I-39042 Brixen
Tel. Redaktion: +39 0472 060200 – Tel. Werbung +39 0472 060212 – Fax +39 0472 060201