News

Loading
04.02.2019

Safer Internet Day

Für mehr miteinander im Internet. Anlässlich des weltweiten Safer Internet Day - Together for a better Internet am 05.02.2019.
Aus einer Studie des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet geht hervor, dass sich immer mehr Jugendliche über negative Umgangsformen und Datensicherheit Sorgen machen. Das Internet wird von den jungen Nutzerinnen und Nutzern zunehmend als Ort wahrgenommen, wo sie mit Beleidigungen und Hasskommentaren rechnen müssen, falls sie sich äußern.
Anlässlich des weltweiten Safer Internet Day sollen positive Umgangsformen in sozialen Medien, auf Newsseiten und in Kommentarbereichen gefördert werden. Print- und Onlinemedien, Schulen, Familien und Einzelpersonen können dazu beitragen, das Miteinander im Internet zu verbessern.
Damit wir uns beim Surfen wohl fühlen, empfiehlt das Forum Prävention folgende Netiquette*:
1. Ich hinterlasse respektvolle und freundliche Kommentare.
2. Ich bin fair und ehrlich.
3. Ich mache mich nicht auf Kosten anderer lustig.
4. Ich verbreite keine Beleidigungen, Beschimpfungen oder Unwahrheiten.
5. Ich bin mir bewusst, dass unterschiedliche Meinungen bereichernd sein können.
6. Ich antworte auf Beleidigungen anderer nicht ebenso beleidigend.
7. Ich trage keinen Streit online aus, sondern im direkten, ungestörten Gespräch.
8. Ich verbreite keine Fotos und Videos, die Gewalt zeigen.
9. Hass, Diskriminierung, sexistische oder rassistische Sprüche haben im Web nichts verloren.
10. Ich nehme keine Videos und Fotos heimlich auf; erst recht nicht, wenn eine Person darauf unvorteilhaft abgebildet wird.
11. Ich überlege was ich schreiben will und lese das Geschriebene noch einmal durch, bevor ich auf „Senden“ drücke.
In den letzten Jahren hat sich das Forum Prävention intensiv mit den sozialen Medien und digitalen Lebenswelten auseinandergesetzt. Dabei sind verschiedene Angebote entstanden, die einen positiven Umgang mit digitalen Medien fördern sollen. Es gibt Informationsveranstaltungen, Vorträge und Weiterbildungen für Eltern, Lehrpersonen und Multiplikatoren. Darüber hinaus werden immer wieder Projekte und Medienkampagnen entwickelt, um auf Onlinephänomene wie HateSpeech und Cybermobbing aufmerksam zu machen. Projekte wie „eltern-medienfit.bz“ unterstützen und begleiten Eltern im Umgang mit den digitalen Herausforderungen in der Familie.
Weitere Infos zu den laufenden Projekten und Angeboten finden sie auf den Webseiten des Forum Prävention www.forum-p.it und auf www.eltern-medienfit.bz.zurück
Artikel zu diesem Themenkreis
BRIXNER – Unabhängige Monatszeitschrift für Brixen und Umgebung – Brennerstraße 28 – I-39042 Brixen
Tel. Redaktion: +39 0472 060200 – Tel. Werbung +39 0472 060212 – Fax +39 0472 060201