Kleinanzeiger
Die neueste Anzeige: Ausbildung zum CNC-Maschinenbediener (w/m) Nähere Informationen zur Stelle erhalten Sie unter: www.leitner.com/karriere Klicks: 13 Details
Vorhergehende Ausgaben

News

Loading
29.10.2018

Danke Karin Knapp!

2018-10-29-weissensteiner-richard-knapp-karin-tennisfest-bozen-bb-27-10-2018

Mit dem traditionellen Tennisfest wurde am Samstagnachmittag im Bozner Hotel Sheraton offiziell die Südtiroler Tennissaison abgeschlossen. Ehrengast war Südtirols beste Tennisspielerin aller Zeiten, Karin Knapp, die im Sommer ihre äußerst erfolgreiche Karriere beendet hat. Prämiert wurden auch alle Einzel- und Mannschaftslandesmeister 2018.

Tennis-Landespräsident Richard Weißensteiner konnte mehr als 200 Gäste begrüßen, darunter CONI-Chef Heinz Gutweniger, VSS-Präsident Günther Andergassen, den Bozner Sport-Assessor Angelo Gennaccaro und Franco Perchinelli vom Hauptsponsor Volksbank. Der große Star des Tennisfestes war aber Karin Knapp, die am 12. Mai bei den Internazionali d´Italia ihren Rücktritt vom aktiven Tennissport verkündet hat. Mit nur 30 Jahren musste sie wegen chronischer Knieprobleme ihrer sehr erfolgreiche Karriere vorzeitig beenden. Im Februar 2008 war sie mit 20 Jahren schon die Nummer 35 der Weltrangliste, wurde dann aber immer wieder von Verletzungen (fünf Knie- und zwei Herzoperationen) zurückgeworfen. Knapp kam aber zurück und stieß Ende August 2015 wieder bis auf Platz 33 im WTA-Computer vor. Die Luttacherin hat in ihrer Karriere 2013 mit der italienischen Nationalmannschaft den FED-Cup sowie zwei WTA-Turniere (Taschkent 2014 und Nürnberg 2015) gewonnen und stand vor vier Jahren im Achtelfinale von Wimbledon.

Seit Sommer ist Karin Knapp die Trainerin der Grödnerin Verena Hofer, derzeit die Nummer 698 der Welt und mit Verena Meliss die beste Südtiroler Tennisspielerin. Ende des Jahres wird Knapp erstmals Mutter eines Mädchens. Knapp ist seit dem 1. April 2017 mit ihrem ehemaligen Trainer und Ex-Profi Francesco Piccari verheiratet und wohnt  seit Jahren in Anzio in der Nähe von Rom.

Weißensteiner blickt auf erfolgreiche Saison zurück

Weißensteiner bedankte sich bei der Ahrntalerin für ihre herausragenden Leistungen: „Mit Andreas Seppi hast du unseren jungen Spielerinnen und Spieler gezeigt, dass sie auch international bestehen können“. In der Tat, neben Andreas Seppi (ATP 43) haben es inzwischen neun weitere Südtiroler in die Weltranglisten geschafft: Verena Meliss (WTA 638) und Verena Hofer (WTA 689) bei den Damen sowie Jannik Sinner (ATP 785), Alexander Weis (ATP 854), Georg Winkler (ATP 1105), Joy Vigani (ATP 1198), Manfred Fellin (ATP 1204), Moritz Trocker (ATP 1347) und Horst Rieder (ATP 1999) bei den Herren. „Und alle haben sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert“, freut sich Weißensteiner. Er erinnerte auch an die Erfolge des TC Rungg in der Serie B, wo sowohl den Damen als auch den Herren der Aufsteig in die Serie A2 gelang.

Insgesamt zählt der Südtiroler Tennisverband über 5400 gemeldete Mitglieder in 78 Vereinen. 400 Mannschaften nahmen heuer an den verschiedenen Meisterschaften teil und bestritten dabei über 1200 Begegnungen. Stolz ist Weißensteiner auf die fünf internationalen Turniere, die in Südtirol ausgetragen werden: Das ATP-Challenger in St. Ulrich, die beiden 25.000-Dollar-ITF-Futures in Bozen und Rungg, das neue 15.000-Dollar-Turnier in St. Christina und das Damen-ITF-Turnier in St. Ulrich.

Anschließend wurden alle Landesmeister 2018 geehrt. In der Open-Kategorie bestätigte Stefan Knapp, der Bruder von Karin, seinen Landesmeistertitel vom Vorjahr, während sich bei den Damen die Brixnerin Greta Zwerger durchsetzen konnte. In den Jugend-Mannschaftsmeisterschaften holte der TC Rungg fünf der sieben vergebenen Titel. Die U14-Mädchen des Überetscher Klubs holten dann auch bei der Italienmeisterschaft in Forlì Bronze. Medaille, die hingegen die Over 45-Herren-Mannschaft des TC Gemeinde Bozen (limitiert 4:3) beim nationalen Finale in Sanremo knapp verpasst hat und Vierte wurde.

 

zurück
BRIXNER – Unabhängige Monatszeitschrift für Brixen und Umgebung – Brennerstraße 28 – I-39042 Brixen
Tel. Redaktion: +39 0472 060200 – Tel. Werbung +39 0472 060212 – Fax +39 0472 060201