News

Loading
12.07.2018

Umweltfreundliche Unkrautbekämpfung

2018-07-12-unkrautbeka-mpfung

 

Die Gemeinde Brixen setzt auf umweltfreundliche Methoden zur Bekämpfung von Unkraut auf öffentlichen Wegen und Plätzen. Seit Beginn dieses Jahres verzichtet die Stadtgärtnerei Brixen bei der Pflege des öffentlichen Raums auf jegliche Art von chemischen Substanzen. Nun wurde eine Heißwassermaschine angekauft, mit der die Stadtgärtner das Unkraut effizient und ökologisch beseitigen können. Das Gerät wurde heute bei einer Pressekonferenz auf dem Hartmannsplatz vorgestellt. Die Heißwassermaschine, die seit rund zwei Monaten im Einsatz ist, hat ein Fassungsvermögen von 1.000 lt. und erhitzt das Wasser, das auf einem Lieferwagen in einem Kessel transportiert wird, auf 98° Celsius. Das heiße Wasser, das mithilfe einer Düse auf das Unkraut gespritzt wird, zerstört die Oberfläche der Pflanzen und dringt in deren Wurzeln ein.

Es handelt sich laut Auskunft des Dienststellenleiters Tobias Prosch um eine der innovativsten ökologischen Methode zur Unkrautvernichtung. Die zuständige Stadträtin Paula Bacher betonte, dass die Gemeinde großen Wert auf den Schutz der Umwelt und der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger lege und deshalb bereits seit Jahren auf die Ausbringung von chemischen Unkrautvernichtungsmitteln in sensiblen Zonen, wie Kindergärten, Spielplätzen oder Schulhöfen, verzichte. Man erwarte sich von der neuen Heißwassermethode gute Ergebnisse und freue sich, dass nun im gesamten Gemeindegebiet vollständig auf Unkrautvernichtungsmittel mit chemischen Substanzen verzichtet werden könne. Brixen sei eine der ersten Gemeinden Südtirols, die dieses System anwende.

zurück
Artikel zu diesem Themenkreis
Aufwertung des Natur- und Kulturraumes Sexten (Breaking News, 03.09.18) Briefwahl für Studierende (Breaking News, 29.08.18) Freibadsaison verlängert (Breaking News, 23.08.18) Freibadsaison verlängert (Breaking News, 23.08.18) Hofburggarten: Vereinbarung unterzeichnet (Breaking News, 02.08.18) Tram Bozen: Vereinbarung steht (Breaking News, 02.08.18) Aufwertung für das gesamte Eisacktal (Breaking News, 30.07.18) Aus der Gemeinderatssitzung vom 26. Juli (Breaking News, 27.07.18) Vahrn–Schabs: Forstweg gesperrt (Breaking News, 20.07.18) Altspeiseöl: Sammlung nur durch autorisierte Unternehmen (Breaking News, 16.07.18) Women's run am Freitag (Breaking News, 05.07.18) „Cooler“ Sommer für Brixens Senioren (Breaking News, 04.07.18) Plose: Grünes Licht fürs Speicherbecken (Breaking News, 03.07.18) Verbindung Stadt-Berg: Siegeridee gekürt (Breaking News, 22.06.18) Südtirol Cup der Bootsgruppen (Breaking News, 04.06.18) Summercard wieder auf Erfolgskurs (Breaking News, 01.06.18) Brixens Kulturschaffende vernetzen sich (Breaking News, 17.05.18) Trinkwasserskulpturen werden prämiert (Breaking News, 14.05.18) Glückwunsch zum 102. (Breaking News, 08.05.18) Gemeinde Lana besucht Brixner Rathaus (Breaking News, 24.04.18) Summercard geht in die nächste Runde (Breaking News, 23.04.18) Neues Chorprobelokal für Schabs (Breaking News, 17.04.18) NATO-Areal touristisch nutzen (Breaking News, 10.04.18) "Eine moderne Struktur, die Raum schafft" (Breaking News, 26.03.18) Blumensamen am Tag der Frau (Breaking News, 01.03.18)
BRIXNER – Unabhängige Monatszeitschrift für Brixen und Umgebung – Brennerstraße 28 – I-39042 Brixen
Tel. Redaktion: +39 0472 060200 – Tel. Werbung +39 0472 060212 – Fax +39 0472 060201